Konzerte
b.jung
Orchester
Service
Konzerte
b.jung
Orchester
Service

Dirk Kaftan


Dirk Kaftan sucht – nach neuen musikalischen Ufern, nach einem modernen Beethoven… und die Nähe zum Publikum.

 

Seit Sommer 2017 ist Dirk Kaftan Generalmusikdirektor des Beethoven Orchester Bonn und der Oper Bonn. In der Spielzeit 2022 / 2023 dirigiert er neben zahlreichen Konzerten Kurt Weills Oper Mahagonny und Franz Schrekers selten aufgeführte Oper Der singende Teufel. Im Konzertbereich führt er erfolgreiche Reihen, die ihn mit Künstlern wie Matthias Brandt und Rafik Schami zusammenführten, fort und freut sich auf Gäste wie Julia Fischer, Sunnyi Melles, Auma Obama, Selina Ott, Daniel Müller-Schott, Alexandre Tharaud und Wladimir Kaminer.

 

Dirk Kaftans Repertoire ist breit und reicht von stürmisch gefeierten Beethoven-Sinfonien bis zu Nonos Intolleranza 1960, von der Lustigen Witwe bis zu interkulturellen Projekten.
Für das Beethoven-Jubiläumsjahr war er Initiator und Motor für eine ganze Reihe von Projekten wie den Beethoven Lounges, Hofkapelle und Beethoven Moves! die sich mit dem großen Bonner Sohn beschäftigten. Während der COVID-19 Pandemie entwickelte er neue Konzertformate wie u. a. Beethoven Pur, in denen die Sinfonien von Ludwig van Beethoven in kammermusikalischer Besetzung aufgeführt werden konnten.



An großen Häusern ist Dirk Kaftan gern gesehener Gast, zuletzt u. a. beim Royal Danish Orchestra, dem Bruckner-Orchester Linz, beim Ensemble Modern und mit einem vielbeachteten Tristan an der Staatsoper Hannover. Er brachte Produktionen an der Volksoper in Wien und an der Königlichen Oper in Kopenhagen heraus und dirigierte Vorstellungs-Serien in Berlin und Dresden. 2016 leitete er bei den Bregenzer Festspielen Miroslav Srnkas Make No Noise und 2021 die Oper Nero von Arrigo Boito

 

Bei aller Freude an der Gastiertätigkeit steht für Dirk Kaftan die Arbeit im eigenen Haus im Mittelpunkt, in der Ensemblepflege, aber auch in der Auseinandersetzung mit Chor und Orchester. Diese aus der Kapellmeistertradition erwachsende Berufsauffassung hat ihn seit seinen ersten Stellen begleitet, auch bei seiner Tätigkeit als Generalmusikdirektor in Augsburg und Graz. Seine Arbeit wird von Publikum und Kritik gleichermaßen geschätzt, hochgelobte CDs liegen vor: Zuletzt erschien 2019 Beethovens Egmont, die erste Produktion mit dem Beethoven Orchester Bonn, die von der Kritik begeistert aufgenommen und 2020 mit dem OPUS KLASSIK ausgezeichnet wurde. Davor entstanden in Graz und Augsburg Der ferne Klang, Jenufa und Die griechische Passion.


Wir sind mittendrin. In Beethoven. In Bonn. Wir erzählen spannende Geschichten mit und ohne Worte. Um gemeinsam Vergangenheit zu betrachten, neu zu erläutern und dann das Gute mit hinüber zu nehmen in den Wandel, den jede Zeit mit sich bringt.

Dirk Kaftan


Zu Beginn des Jahres 2021 wurde das Beethoven Orchester Bonn unter Dirk Kaftans Leitung vom UN-Klimasekretariat (UNFCCC) zum „United Nations Climate Change Goodwill Ambassador“ ernannt. Im Sommer des gleichen Jahres erhielten Kaftan und sein Beethoven Orchester Bonn den Europäischen Kulturpreis.

 

»Auf Menschen zugehen«, »Kräfte bündeln«: Das ist wichtig für den Bonner Generalmusikdirektor, und das spiegelt sich in seiner Arbeit wider. Ob im Umgang mit Musiker*innen oder im Kontakt mit dem Publikum: Dirk Kaftan wünscht sich, dass Musik immer als wesentlicher Teil des Lebens wahrgenommen wird: Sie ist eine Einladung zum Mitdenken und Mittun.

 

dirk-kaftan.de