Wir spielen für Dich!

KARNEVALSKONZERT

Karten:
€ 34 – 17
tickets-online
 

Fr 24. Februar 2017, 20 Uhr
World Conference Center Bonn

Bonn met Hätz

Robert Stolz
Parade-Marsch, aus: Frühjahrsparade (1934/1964)

Theo Mackeben
Die Nacht ist nicht allein zum Schlafen da, aus: Tanz auf dem Vulkan (1938)

Robert Stolz
Ob blond, ob braun, aus: Ich liebe alle Frauen (1935)
Salome (orientalischer Foxtrott), aus: Salome, die Blume des Morgenlands (1919)

Kurt Weill
Die Moritat von Mackie Messer, aus: Die Dreigroschenoper (1928)

Franz von Suppé
Ouvertüre zu „Banditenstreiche“ (1867)

Luigi Denza
Funiculì, Funiculà (Neapolitanisches Volkslied) (1880)

Jacques Offenbach
Can Can (Galop infernal), aus: Orpheus in der Unterwelt (1858)

Emmerich Kalman
Ouvertüre zu „Die Csárdásfürstin“ (1815)
Komm Zigan (Lied des Tassilo), aus: Gräfin Mariza (1924)

Joseph Strauß
Ohne Sorgen – Polka schnell op. 271 (1869)

Gioachino Rossini
La Danza (1835)

Max Steiner
Titelmelodie zum Film „Vom Winde verweht“ (1939)

Norbert Glanzberg / Charles Dumont / Marguerite Monnot
Edith Piaf-Medley (Arrangement: Matthias Suschke)

John Phillip Sousa
Stars and Stripes Forever (1896)

John Kander
New York, New York (1977)

Volker Kriegsmann
Bonnleedche
Rosenmondachsflamm

 

Carry Sass Gesang
Alexandru Badea Tenor
Rainer Pause & Norbert Alich Moderation
LudwigsChor
Beethoven Orchester Bonn
Stephan Zilias Dirigent

>> Programmheft

 


 

Im traditionellen Konzert der fünften Jahreszeit werden wieder ordentlich die Lachmuskeln trainiert. Rainer Pause und Norbert Alich würzen das kurzweilige Programm mit kabarettistischer Raffinesse, Stephan Zilias schwingt auf bewährte Weise den Taktstock. Getreu dem Karnevals­motto der Session „Bonn met Hätz“ zeigen sich auch die Musiker des Beethoven Orchester Bonn auf ihre herzlichste Art und präsentieren humorvolle und spannende Werke. Und wenn es das Publikum vor Begeisterung nicht mehr auf den Plätzen hält, dann haben sie alles richtig gemacht. Verkleiden ist ausdrücklich erwünscht.